SYNEXUS - Häufige Fragen

Neue Medikamente und Therapien für bessere Gesundheit zum Wohle der Patienten [www.synexus-studien.de]





Teilnahme an laufenden Studien

Als Patient registrieren

Registrieren Sie sich hier für kommende Studien.

Anfrageformular

Ihr Prüfzentrum vor Ort

Synexus hat Prüfzentren an 27 Standorten in 8 Ländern. Davon befinden sich 4 in Deutschland.


Häufige Fragen


Fragen und Antworten


Wer ist Synexus?
Synexus ist eine internationale Firmengruppe mit Hauptsitz in Chorley, im Nordwesten Englands. In eigenen Studienzentren werden weltweit klinische Prüfungen durchgeführt. Das deutsche Tochterunternehmen Synexus Clinical Research GmbH verfügt über vier unternehmenseigene Prüfzentren in Berlin, Bochum, Frankfurt/Main und Leipzig. Jedes Jahr kommen Tausende von Patienten zu den Synexus-Prüfzentren, um sich in Voruntersuchungen für die Eignung von klinischen Prüfungen untersuchen zu lassen. Dabei leisten sie einen ganz wesentlichen Beitrag zum Fortschritt der medizinischen Wissenschaft und Forschung.

Was sind klinische Prüfungen?
Klinische Prüfungen sind wissenschaftliche Studien, bei denen sich Freiwillige für Untersuchungen zur Verfügung stellen, um spezifische medizinische Fragestellungen zu klären. Sorgfältig durchgeführte klinische Studien sind der zuverlässigste und sicherste Weg, um Behandlungen zu finden, die den Menschen helfen.

Warum sollte ich an einer klinischen Prüfung teilnehmen?
Teilnehmer an klinischen Studien können:

  • eine aktive Rolle in ihrer eigenen Gesundheitsfürsorge übernehmen,
  • von Gesundheitschecks profitieren, die während der klinischen Studie stattfinden,
  • Zugang zu neuen, auf Forschungsergebnissen basierenden Behandlungen erlangen, bevor diese weithin verfügbar sind,
  • anderen Menschen durch ihren Beitrag zur klinischen Forschung helfen.

Wie bin ich geschützt?
Jede Studie wird durch eine unabhängige Ethikkommission überprüft, um Patientenrechte sicherzustellen und um zu gewährleisten, dass die Risiken in einem vernünftigen Verhältnis zum erwarteten Nutzen stehen. Vorschriften gewährleisten, dass alle Teilnehmer vollständig über eine Studie informiert werden, bevor sie einer Teilnahme zustimmen.

Was ist eine Ethikkommission?
Ethikkommissionen sind unabhängige Einrichtungen, die sich aus medizinischem/wissenschaftlichem Fachpersonal und nicht-medizinischen/nicht-wissenschaftlichen Mitgliedern zusammensetzen. Die Aufgabe der Ethikkommissionen ist es, den Schutz der Rechte, die Sicherheit und das Wohlergehen von Studienteilnehmern zu gewährleisten und das öffentliche Vertrauen in diesen Schutz herzustellen.

Wer kann an einer klinischen Studie teilnehmen?
Für alle klinischen Studien bestehen klare Vorgaben, wer teilnehmen kann. Ein- und Ausschlusskriterien sind ein wichtiges Prinzip der medizinischen Forschung. Faktoren, die einer Person erlauben, an einer klinischen Studie teilzunehmen, werden Einschlusskriterien genannt. Faktoren, die eine Studienteilnahme ausschließen, nennt man Ausschlusskriterien. Ein- und Ausschlusskriterien basieren auf Alter, Geschlecht, Art und Schweregrad einer Erkrankung, Krankengeschichte, eingenommenen Medikamenten und anderen medizinischen Faktoren. Bevor man an einer klinischen Studie teilnehmen kann, muss man sich also dafür „qualifizieren“.

Einige Studien suchen gezielt Teilnehmer mit Krankheiten oder bestimmten Beschwerden, zu deren Behandlung neue Medikamente in der klinischen Studie untersucht werden sollen. Andere Studien wiederum brauchen gesunde Teilnehmer. Ein- und Ausschlusskriterien finden Anwendung, um geeignete Teilnehmer zu identifizieren und deren Sicherheit zu gewährleisten. Sie sollen dazu beitragen, dass die Forscher alle Fragen beantworten können, die sie im Rahmen des Studienprotokolls gestellt haben.

Führt Synexus auch Studien mit gesunden Probanden durch?
Klinische Studien werden in 4 Phasen unterschieden. Studien der Phase I sind meist Studien, für die gesunde Teilnehmer gesucht werden. Synexus führt hauptsächlich klinische Studien der Phasen II bis IV durch und sucht dafür Patienten mit bestimmten Vorerkrankungen.

Kann ein Teilnehmer eine klinische Studie verlassen, nachdem diese begonnen hat?
Ja, ein Teilnehmer kann eine klinische Studie jederzeit verlassen. Möchte ein Teilnehmer eine Studie beenden, sollte er das Prüfarztteam darüber informieren.

Ist Synexus Teil des öffentlichen Gesundheitswesens?
Synexus besteht aus privaten Unternehmen, die sich mit ihren erfahrenen Mitarbeitern und Fachkräften darauf spezialisiert haben, klinische Prüfungen im Auftrag der forschenden Pharmaindustrie durchzuführen.

Sind die klinischen Mitarbeiter von Synexus voll ausgebildete Fachkräfte des Gesundheitswesens?
Ja, alle klinischen Mitarbeiter der Synexus-Unternehmen sind hoch qualifizierte, approbierte Ärzte bzw. ausgebildete und speziell geschulte Krankenschwestern und Arzthelferinnen.

Werde ich über alle Studieninhalte informiert?
Ja, in jedem Fall. Es ist sehr wichtig, dass Sie genau wissen, was die Inhalte einer Studie sind, bevor Sie sich daran beteiligen. Die Studienärzte und -schwestern werden Ihnen genau erklären, worum es in der klinischen Studie geht und wie viel Zeit Sie investieren müssen. Sie erhalten außerdem eine Patienteninformation, die all diese Informationen in schriftlicher Form beinhaltet. Sie werden ausreichend Zeit haben, diese zu lesen und alle Fragen zu stellen, die Sie bewegen.

Wird mein Arzt über die Studienteilnahme informiert?
Wenn Sie in eine Studie aufgenommen werden, wird Ihr Arzt (sofern Sie das wünschen) darüber informiert. Er/Sie kann gebeten werden, zusätzliche medizinische Informationen über Sie zur Verfügung zu stellen, bevor Sie in die Studie aufgenommen werden.

Werde ich für meine Teilnahme bezahlt?
Die Vergütung für die Teilnahme an einer klinischen Studie kann sehr unterschiedlich sein. Sie hängt von verschiedenen Faktoren ab, z.B. vom Zeitaufwand oder vom Risiko. Stationäre Studien mit entsprechend höherem Zeitaufwand und Studien der Phase I, an denen meist gesunde Probanden teilnehmen, werden in der Regel höher vergütet als andere Studien. Dazu gehören Studien der Phasen II bis IV, in denen der Zeitaufwand moderat ist und in denen die teilnehmenden Patienten einen medizinischen Nutzen für die Behandlung ihrer Erkrankung erwarten können.
Da Synexus hauptsächlich Studien der Phasen II bis IV durchführt, ist es bei Synexus üblich, dass – nach der Aufnahme in eine Studie – die entstandenen Fahrtkosten erstattet werden. In einigen Studien erhalten die Teilnehmer darüber hinaus auch pauschale Vergütungen für die einzelnen Visiten.
Alle Zahlungen, die an Patienten geleistet werden, müssen von der Ethikkommission zuvor genehmigt worden sein.

Werde ich meine Fahrtkosten erstattet bekommen?
Die Anfahrt für eine Voruntersuchung zur Studieneignung wird in der Regel nicht erstattet. Wenn Sie für eine Studienteilnahme geeignet sind, werden Ihre Fahrtkosten für alle Folgevisiten erstattet.

Was passiert nach meiner Kontaktaufnahme?
Wenn Sie über ein Kontaktformular Ihr Interesse an einer Studie bzw. Studienteilnahme bekunden, rufen wir Sie zeitnah zurück. Wir nehmen Ihre Anschrift und das Geburtsdatum auf. Danach stellen wir Ihnen einige Fragen zu Ihrer Gesundheit, um eine generelle Studieneignung zu überprüfen. Sie haben die Gelegenheit, erste Fragen zur Studie zu stellen. Wenn eine generelle Eignung besteht und Sie weiterhin Interesse an einer Studienteilnahme haben, werden wir mit Ihnen einen Termin für eine Voruntersuchung an einem unserer Zentren vereinbaren.

Was sind die möglichen Vorteile der Teilnahme an einer klinischen Studie?
Wir hoffen, dass die Behandlung, die Sie im Rahmen einer klinischen Studie erhalten, helfen wird, Ihren Gesundheitszustand zu verbessern. Wir können eine Verbesserung jedoch nicht garantieren. Die Informationen, die wir aus den Ergebnissen einer Studie gewinnen, können uns bei der Entwicklung neuer Behandlungen für Ihre Erkrankung helfen. Davon profitieren Sie und andere Patienten in der Zukunft.